Kaufen Sie immer noch Strom oder produzieren Sie schon selber?

 

  • Selber produzierter Solarstrom ist mittlerweile günstiger als eingekaufter mit günstigem Hypothekarkredit und Einmalvergütung.

  • Notstromversorgung für alle Fälle

  • Unterstand zum Preis von PV-Anlage

  • Jetzt ist der günstige Zeitpunkt um in Solarstromanlagen zu investieren!

  • Speicherlösung ist die Zukunft

  • Direktimport vom Hersteller ohne Zwischenhändler

 

 

Wertvorstellungen und Unternehmensphilosophie

 

Uns ist es ein Anliegen die umweltfreundliche Energiegewinnung mittels Photovoltaik zu fördern und möglichst vielen zugänglich zu machen mit günstigen Preisen.

 

Dies wird durch die Selbstbausätze erreicht und durch den direkten Einkauf beim Hersteller ohne Zwischenhändler. Ebenfalls lassen wir unseren Kunden die Möglichkeit die benötigten Arbeitsstunden für Ihr Projekt selber bei anderen Projekten abzuarbeiten im Rahmen der Energiewende Genossenschaft.

 

Ebenfalls schreiben wir für uns und unsere Kunden die Unabhängigkeit gross. Mittels innovativen Batterie-Speichersystemen wollen wir es unseren Kunden ermöglichen, auch vollständig autark zu sein.

 

Aufgrund der verwirrenden Berechnungen von Solarstrom und wohl auch wegen verzweifelten Versuchen der sterbenden Energielobby wird PV-Strom als exklusiv und teuer dargestellt, obwohl er inzwischen der günstigste erhältliche Strom ist, sofern er selber produziert wird.

 

Damit im Winter genug Strom autark produziert werden kann (100% Selbstverbrauch), muss die Anlage 1KWp Leistung pro verbrauchte KWh/Tag installiert haben mit einigen Tagen Speicherkapazität. 10KWh Tagesverbrauch = 10Kwp installierte Leistung.

Sonst kann nur ein Selbstverbrauch von 80% erreicht werden.

 

Speichertechnologien mit Notstromfunktion

 

Die Batteriespeichertechnologie ist an der Schwelle massenfähig zu werden mit den sinkenden Preisen. Speziell zu erwähnen ist dabei die Lithium Ionen Akkus, die Energie in sehr kleiner Dimension speichern lassen. Die US Firma Tesla wird im 2017 eine Batteriebank mit eingebautem Wechselrichter anbieten. Die von Oligotech Haefliger benutzte Speichertechnik mit Bleiakkumulatoren braucht zwar mehr Platz, ist aber schon jetzt günstiger pro gespeicherte kWh wie die Teslawall, die 2017 auf den Markt kommt. Es ist davon auszugehen, dass Lithiumionen- und andere Speicher noch massiv im Preis sinken werden. Diese können dann direkt an unseren Wechselrichter angeschlossen werden. 

 

  • TeslaWall bietet in der Schweiz ein Speicher mit 24kWh für 12‘000 Fr., mit 10 Jahren Garantie (1200 Fr. / pro garantiertes Jahr)

  • OligotechSolar, 24kWh Speicher: 2400 Fr., 100 Fr./kWh mit 3 Jahren Garantie (800 Fr. / pro garantieres Jahr).

 

Preisentwicklungstendenzen

Die Preise sind seit einigen Jahren sehr stark am Sinken, was die Photovoltaik immer konkurrenzfähiger macht. „Chile just signed the cheapest unsubsidized power in the world at ¢2.91/kWh. Of course, it’s solar energy” Ganze 2.91 Rp./kWh!

1 http://www.zmescience.com/ecology/climate/cheapest-solar-power/

 

 

Jetzt ist der richtige Moment zu investieren! Der grösste Preiszerfall ist vorüber. Die letzen 2-3 Jahre sind die Modulpreise nur noch wenig gefallen und machen mittlerweile weniger als die Hälfte der Gesamtkosten aus.

 

 

Inklusive Leistungen

Beratung

 

 Analyse / IST-Aufnahme

 Wirtschaftlichkeitsberechnungen

 Beratung in den Bereichen Bewilligungen, Technologien, etc.

 

 

Planung

 

 Konzeptionierung, Dimensionierung der PV-Anlage / Notstromanlage

 Unterstützung bei den Anmeldungen (KEV, EVU, ESTI usw.)

 Bauleitung

 Dokumentation

 

 

Realisierung

 

 Montage der PV-Anlage

 Elektroinstallationen

 Test und Inbetriebnahme

 Abnahme/Übergabe

 

Kooperationspartner:  Für die Installation wird mit der EWG Genossenschaft und spezialisierten PV-Montage Betrieben zusammen gearbeitet. Den Anschluss der PV-Anlage erledigt ein zertifizierter Netzelektriker.

 

 

 

 

© 2008 by Oligotech Haefliger. All rights reserved.

Bericht eines begeisterten Kunden (Wasseraufbereitung) 

 

Juhu nie mehr im Chlorwasser baden!

 

Vor 3 Jahren stellten wir unser Bad (5x12 Meter ca. 93m3 Wasser) auf Silber – Kupfer-Ionisation um und wurden nicht enttäuscht. Auch im Hitzesommer 2015 funktionierte die Wasserreinigung ohne Probleme. Die Betriebskosten sind wesentlich kleiner, das Badevergnügen aber umso grösser.

 

Kurt Gründler

8222 Beringen